Folienverarbeitung



Artikel  1 - 7 von 7

Hier finden Sie verschiedene Materialien zur Folienverarbeitung von Teichfolien, insbesondere EPDM Kautschukfolie. Mit unseren Folienverarbeitungs Materialien ist es sehr einfach EPDM Folien zu verkleben oder reparieren.

Nahtverbindungen mit EPDM (Quelle: teich-i-tekten M.Meßner KG)

Variante 1:
flexi-i-tape & flex-i-prime

- Die zu verbindenden Folien mit 10cm Überlappung nebeneinander legen
- Die obere Folie zurückklappen und die zu verbindenden Folienflächen reinigen, bei verschmutzter Oberfläche flex-i-wash Reiniger verwenden.
- Auf die trockenen zu verbindenden Folienflächen flex-i-prime Grundierung über eine Breite von ca. 10cm mit flex-i-kiss Filzkissen mit leichtem Druck auftragen
- Aufgetragene flex-i-prime Grundierung je nach Umgebungstemperatur ca. 5-10 Minuten trocknen lassen, bis flex-i-prime Grundierung bei der Berührung mit der Fingerspitze Fäden zieht.
- Auf der untenliegenden Folie auf die Primerfläche das flex-i-tape Verbindungband auflegen, die obere Folie auf das Verbindungsband legen und dann Trennpapier seitlich herausziehen.
- Die aufeinander liegenden Folienbahnen gleichmäßig andrücken (Empfehlung des Herstellers: mit Silikonroller o.ä.)
- Nach ca. 4 Stunden sollte die Naht zusätzlich mit flex-i-seal Nahtversiegelung eingedichtet werden.

Variante 2
flex-i-wash & flex-i-leim

- Die zu verbindenden Folienflächen mit flex-i-wash Reiniger reinigen.
- Auf beide Folienflächen (obere und untere Folienbahn) flex-i-leim über eine Breite von ca. 10cm mit flex-i-kiss Filtzkissen mit leichtem Druck auftragen.
- Aufgetragenen flex-i-leim je nach Umgebungstemperatur ca. 5-10 Minuten trocknen lassen, bis flex-i-leim bei Berührung mit der Fingerspitze Fäden zieht.
- Folienbahnen aufeinander legen und gleichmäßig andrücken (Empfehlung des Herstellers: mit Silikonroller o.ä.)
- Nach ca. 4 Stunden sollte die Naht zusätzlich mit flex-i-seal Nahtversiegelung eingedichtet werden.

Passwort vergessen